Wäre es ein Film, dann würde der LRN ihn vielleicht so nennen: „Schatzmeister, verzweifelt gesucht!“ Und würde der Landesverband eine Stellenanzeige aufgeben, könnte sie so lauten: „Der karnevalistischen Brauchtumspflege verpflichteter Dachverband sucht dringend einen ehrenamtlichen Schatzmeister/eine ehrenamtliche Schatzmeisterin. Der Bewerber/die Bewerberin sollte möglichst über einschlägige Erfahrung in der Buchführung eines Vereines verfügen und/oder beruflich etwas mit Buchhaltung oder Rechnungswesen zu tun haben. Die Bewerberin/der Bewerber sollte kommunikativ sein, auf Menschen zugehen können und Humor haben.“ Der LRN will keinen Film drehen und auch keine Stellenausschreibung veröffentlichen.

Aber er sucht in der Tat mindestens einen Kandidaten für das Amt des Schatzmeisters. Die bisherige Schatzmeisterin des LRN, Eva Letzner aus Wesel, wird sich bei der Mitgliederversammlung im Juni aus beruflichen Gründen nicht wieder zur Wiederwahl stellen. Bemühungen des Präsidenten Dirk Bonkhoff  und anderer Präsidiumsmitglieder, auf informellem Weg einen geeigneten Nachfolger/ Nachfolgerin zu finden, waren bislang erfolglos. Deshalb wendet sich der Vorstand des Landesverbandes Rechter Niederrhein im Bund Deutscher Karneval in dieser Form an die Stadtverbände und Mitgliedsgesellschaften: Der Verband kann nur so stark sein, wie ihn die Mitgliedsgesellschaften unterstützen. Das heißt aus unserer Sicht aber auch, dass es nicht die Aufgabe des Präsidiums allein sein kann, sich um die Besetzung der Positionen des geschäftsführenden Vorstandes zu kümmern. Die Gesellschaften sind dazu aufgerufen, bei der Besetzung von Vorstandspositionen aktiv mitzuwirken. Deshalb, liebe Karnevalsfreundinnen und Freunde: Helft uns bitte bei der Suche nach einem Schatzmeister. Wir wissen, dass alle Vereine froh sind, wenn sie einen Schatzmeister haben. Und wir erwarten auch nicht, dass ein Mitglied uns nun großmütig seinen Schatzmeister abtritt. Aber vielleicht gibt es ja jemanden, der noch nicht drei solcher Positionen gleichzeitig inne hat und durchaus noch Lust zu „Höherem“ verspürt, oder jemanden, der in seinem Heimatverein eher in der zweiten oder dritten Reihe steht, aber über entsprechende berufliche Kenntnisse verfügt und sich ein Engagement auf der Ebene des Landesverbandes vorstellen könnte. Die Aufgaben des Schatzmeisters im Verband sind übrigens längst nicht so arbeitsintensiv wie in vielen Mitgliedsgesellschaften, die in jeder Session mehrere Veranstaltungen ausrichten. Wer mehr wissen möchte, kann sich völlig unverbindlich mit Präsident Dirk Bonkhoff, (02054/84109 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) in Verbindung setzen.